Sokratische Gesprächsführung

Ein therapeutischer Spaziergang

Ein Dialog – ein sokratisches Gespräch

Der sokratische Dialog ist in vielen philosophischen Praxen die gängige Methode, um den Menschen eine neue Perspektive zu verschaffen und sich selbst zu erkennen.  Sie ist eine Gesprächsführung mit dem Ziel, das Unbewusste des Menschen ins Bewusstsein zu bringen. Diese Methode wird auch als Hebammenmethode bezeichnet, weil sie etwas gebärt, was der Mensch nicht weiß und wird auch in vielen psychotherapeutischen Praxen angewendet.

Selbsterkenntnis und EinSicht

Erkenne dich selbst, so die Inschrift über dem Tempel; sie sollte dem um Rat Fragenden ermöglichen die Auflösung seines individuellen Problems durch die aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit zu gewährleisten, das heißt dass er zuerst mit sich selbst ins Reine kommen musste, um sich anschließend mit dem jeweiligen Problem auseinandersetzen zu können.“

Wisse, wer DU bist! Nachdem ich mich SELBST erkannt habe, weiß ich auch welchen Weg ich gehen soll!

Sinnkrisen oder Lebenssinn finden!

Manch einer befindet sich in einer Sinnkrise oder ist auf einer Sinnsuche. Orientierung und Unterstützung in entscheidenden Lebensphasen, wie Trennung oder Scheidung sind sinnvoll. Lebens-Sinn finden oder den Sinn des Lebens erkennen ist ebenfalls Thema in der philosophisch-therapeutischen Praxis.

Selbstwert erkennen!

Selbst-Wert, Wertlosigkeit und sich nutzlos zu fühlen, führen oft zur Depression. Hier erarbeite ich mit dem Klienten eine Wertepyramiede an Hand dessen, wir den Selbst-Wert feststellen können.